Frankfurt am Main, 15. Mai 2013 - FedEx Express, Tochterunternehmen der FedEx Corp. (NYSE: FDX), hat Stationen in Greifenberg bei Landsberg am Lech (Bayern), Kalsdorf bei Graz und in St. Florian bei Linz (beide Österreich) eröffnet und baut damit seine Präsenz in Bayern und in Österreich weiter aus. FedEx Stationen gibt es in Bayern bereits in Garching-Hochbrück und Hohenbrunn-Riemerling (beide bei München) sowie in Kempten und Würzburg. In den vergangenen 18 Monaten hat FedEx mehr als 300 neue Mitarbeiter in Deutschland eingestellt und die Zahl der Stationen auf nahezu 50 gesteigert und damit mehr als verdoppelt.
 

Die Stationen fungieren als Verteilzentren: FedEx sortiert und bündelt dort Sendungen von Kunden aus den jeweiligen Regionen, bevor sie ausgeliefert oder an Empfänger innerhalb Deutschlands, Europas und weltweit verschickt werden. Das Einzugsgebiet der Station in Greifenberg umfasst unter anderem Landsberg am Lech, Bad Wörishofen und Kaufbeuren.

„Wir wollen Unternehmen aller Größen in Bayern und Österreich dabei unterstützen, von Wachstumschancen auf weltweiten Märkten zu profitieren – sei es in Europa, Nord- und Südamerika oder in Asien. Durch den Ausbau unseres lokalen Netzwerks erhalten Kunden einen Direktanschluss zu ihren internationalen Handelspartnern oder zu neuen Möglichkeiten. Aus der Münchener Region bieten wir beispielsweise die schnellste Verbindung in die USA“, sagte Carl Graham,  Managing Director Operations bei FedEx Express Zentral- und Osteuropa.
 

Der Flughafen München spielt eine wichtige Rolle im FedEx Netzwerk. Im Oktober vergangenen Jahres wurde eine Verbindung mit einem Frachtflugzeug vom Typ Boeing 777F (B777F) aus München in die USA eingerichtet. Die B777F ist das modernste und größte Flugzeug der FedEx Flotte. Das Flugzeug verbindet die bayerische Landeshauptstadt viermal wöchentlich mit dem FedEx Hauptumschlagzentrum in Memphis (USA). Zuvor waren Sendungen aus München über die FedEx Umschlagzentren in Köln/Bonn und Paris nach Übersee transportiert worden.
 

FedEx bietet seinen Kunden – darunter Privatpersonen, Unternehmen und Behörden – ein breites Portfolio an innerdeutschen, innereuropäischen und interkontinentalen Versandservices. Das Angebot reicht vom Express-Versand bis zur Zustellung innerhalb von zwei bis fünf Tagen. FedEx transportiert Dokumente und kleine Pakete ebenso wie schwere Sendungen mit einem Gewicht bis zu 1.000 Kilogramm. Darüber hinaus bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für zahlreiche Branchen, darunter Gesundheitsindustrie, Automobil- und Maschinenbau sowie Chemie.